Information Notdienst

Am 14. Februar 2020 wurde im Bundestag die Tierärztegebührenordnung geändert. Es ist jetzt verpflichtend für alle Tierärzte eine pauschale Notdienstgebühr von 50,-€ (netto) zu erheben und mindestens den 2-fachen Satz der Gebührenordnung abzurechnen. Die Intention des Gesetzes ist es einen flächendenkenden Notdienst zu erhalten. Die Erlöse des Notdienstes waren für die Tierärzteschaft nicht kostendeckend, weshalb viele Praxen diesen einstellten, bzw. ihre Klinikzulassung zurückgaben.

 

Was ändert sich für Sie?

 

Wir bieten weiterhin einen 24-stündigen Notdienst 7Tage / Woche in der Pferdepraxis an. Die Abrechnung wird nach der neuen Gebührenordnung vorgenommen, so dass sich Besuche im Notdienst teilweise deutlich verteuern. Der Notdienst beginnt mit der Umstellung des Telefons auf den diensthabenden Tierarzt um 18:00 Uhr und endet am nächsten Morgen um 8:00 Uhr. Am Wochenende beginnt der Notdienst am Samstag um 12:00 Uhr und endet am Montag um 8:00 Uhr.

 

Weitere Informtionen zur neuen GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) finden Sie bei der Bundestierärztekammer (BTK) www.bundestieraerztekammer.de

 

Neben der Notdienstgebühr wurde auch das Wegegeld angepasst. Die Mindestgebühr für die Anfahrt beträgt jetzt 13,-€ und wird daher auch in dieser Höhe von uns berechnet.